Trailer


Im Zentrum Carolin Millners zumeist in kollektiven Arbeitsprozessen entwickelten Inszenierungen steht immer eine Auseinandersetzung mit klassisch professionell ausgebildeten Schauspielern, um Sprechtheater und Performance, formale, spielerische und illusorische Elemente so konsequent wie fordernd in einen Dialog zu bringen. Ihre Arbeiten zeichnen sich durch eine choreographische Erzählform aus. Einen Schwerpunkt bildet dabei die Lust an der Entwicklung material- und themeninhärenter Erzählsprachen. Ihre Theaterarbeiten kennzeichnen ein subtil konfrontatives Sprechen literarischer Texte, eine direkte Adressierung von Zuschauer*innen, die eine Verknüpfung des Gesagten mit dem Hier und Jetzt des Schauspiels ebenso einfordert wie die Verknüpfung mit gegenwärtigen gesellschaftlichen Konflikten, die gerade in einem alltagsmoderierten Sprechen zum verschwinden gebracht zu werden drohen.

SCROLL DOWN

Trailer


Im Zentrum Carolin Millners zumeist in kollektiven Arbeitsprozessen entwickelten Inszenierungen steht immer eine Auseinandersetzung mit klassisch professionell ausgebildeten Schauspielern, um Sprechtheater und Performance, formale, spielerische und illusorische Elemente so konsequent wie fordernd in einen Dialog zu bringen. Ihre Arbeiten zeichnen sich durch eine choreographische Erzählform aus. Einen Schwerpunkt bildet dabei die Lust an der Entwicklung material- und themeninhärenter Erzählsprachen. Ihre Theaterarbeiten kennzeichnen ein subtil konfrontatives Sprechen literarischer Texte, eine direkte Adressierung von Zuschauer*innen, die eine Verknüpfung des Gesagten mit dem Hier und Jetzt des Schauspiels ebenso einfordert wie die Verknüpfung mit gegenwärtigen gesellschaftlichen Konflikten, die gerade in einem alltagsmoderierten Sprechen zum verschwinden gebracht zu werden drohen.

 

rot oder tot.
Rückblick auf die erste Folge (2017)


rot oder tot. Folge 1: Der sterbende Kapitalismus kann uns nicht täuschen. Auch wenn er uns in Sonntagskleidern begegnet. Sein Zusammenbruch ist nur noch eine Frage der Zeit. Auch unserer. Die Koffer sind so schwer.


Abschlussinszenierung am Badischen Staatstheater Karlsruhe  (2015)


Trailer zu produktionen entstanden zwischen 2011 und 2014